Grüne Smoothies

Eine absolute Powerwaffe gegen Grippe ist ein grüner Smoothie. Am besten wäre es natürlich, täglich eine solche Vitaminbombe zu sich zu nehmen, damit eine Erkältung erst gar keine Chance hat. Der grüne Smoothie besteht mindestens zur Hälfte aus fein püriertem Pflanzengrün, ich bevorzuge sogar 60-70% Grünes, der Rest ist Obst. Der in den Blättern enthaltene hoch konzentrierte Mix aus belebenden Vitaminen, verjüngenden Mineralstoffen, entgiftenden Enzymen und sättigenden Ballaststoffen ist es, der den Drink so wertvoll macht.

Was mich jedoch richtig begeistert ist die Vorstellung, dass es flüssiges Sonnenlicht ist, welches die Pflanze über Monate gespeichert hat.

Die „Erfinderin“ der grünen Smoothies, Victoria Boutenko, schreibt dazu in ihrem Buch „Green For Life“:

Chlorophyll ist so wichtig wie das Sonnenlicht. Ohne Sonnenlicht gäbe es kein Leben und ohne Chlorophyll gäbe es ebenfalls kein Leben! Wenn wir so viel Chlorophyll wie möglich zu uns nehmen, ist das, als badeten wir unsere inneren Organe in Sonnenschein. […]
Chlorophyll versorgt unseren Körper wie eine liebevolle, fürsorgliche Mutter. Es heilt und reinigt all unsere Organe und vernichtet viele unserer inneren Feinde wie etwa krankheitserregende Bakterien, Pilze oder Krebszellen.

Natürlich trinke ich grüne Smoothies nicht nur gegen Erkältung, sondern hauptsächlich für meine Gesundheit, für ein gesundes Aussehen, es nimmt mir den Heisshunger auf Süssigkeiten und ist ein natürliches Anti-Aging-Präparat.

Da ich es gern einfach mag, geht die Zubereitung sehr schnell. Ich nehme je nach Jahreszeit Spinat, Feldsalat, Mangold, alle grünen Blätter, die normalerweise weggeworfen werden von Wurzelgemüsen, und im Sommer natürlich frische Kräuter, Löwenzahn etc. Dazu gebe eine Banane, Apfel, Mango, Birne, Ananas oder was sich gerade im Haushalt an Obst befindet. Dann wird mit Wasser oder naturtrübem Apfelsaft püriert. Anfangs möchte man sich vielleicht gern an ein Rezept halten, dazu gibt es auch einige sehr schöne Bücher, doch ich finde es spannender zu experimentieren. Zu schauen, was gerade je nach Jahreszeit erhältlich und preiswert ist, am besten auch aus der Region.

Benötigt wird allerdings ein Hochleistungsmixer, er sollte mindestens 28.000 Umdrehungen haben, das kann ein normaler Haushaltsmixer nicht leisten. Im anschliessenden Link findet Ihr ein Kapitel über Mixer, auch mehrere Modelle im Vergleich, es lohnt sich, dieses durchzulesen. Diese Mixer sind leider nicht ganz billig, doch sie sind notwendig, wenn Ihr plant, grüne Smoothies zukünftig in Euer Leben einzubauen. Ich habe mir erst einen guten Mixer zugelegt, als ich wusste, dass ich künftig nicht mehr ohne grüne Smoothies leben möchte.

Ich wünsche Euch guten Appetit, viel Spass und viele positive Überraschungen mit den Smoothies.

Hier sind noch zwei sehr empfehlenswerte Links:
http://www.gruenesmoothies.org/

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gruenesmoothies-ia.html#ixzz3Rwiq4OQ3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s