Grippewelle

Vor zwei Wochen bin ich zu meinen Kindern gefahren, um die Kleinen und das neue Hundchen zu hüten, während die Eltern einen wohlverdienten Kurzurlaub antraten.  Eine wunderschöne Aufgabe, die ich nur zu gern übernahm. Gesund und munter trat ich meine Reise an. Meine Tochter wohnt mit ihrer Familie in einem gemütlichen Fachwerkhaus, in dem drei Familien mit ihren Kindern leben. Jedoch musste ich bei meiner Anreise feststellen, dass fast alle Bewohner mit Grippe im Bett lagen. Nach drei Tagen hatte es dann auch mich erwischt, einem ganzen Haus voller kranker Eltern und Kinder in allen Etagen, konnte mein Immunsystem offenbar doch nicht widerstehen. Dann noch kränkelnde Enkelkinder hüten und ein junges Hundchen Gassi führen – von einer coolen Großmutter, die alles mit links macht, keine Spur. Dennoch habe ich es natürlich sehr genossen, meine beiden süssen Mädchen zu umsorgen, mit ihnen zu spielen, ihnen vorzulesen und zu schmusen. Ausserdem leitete ich unten stehende Maßnahmen ein, sodass ich diese Tage doch relativ gut überstand. Völlig auskuriert habe ich mich dann in aller Ruhe, als ich wieder zuhause war.

Diese Situation gab mir, die von alternativen Heilweisen überzeugt ist, wieder einmal Gelegenheit zu beobachten, dass es zeitlich keine Rolle spielt, ob man mit Antibiotika oder Hausmitteln behandelt, es dauert einfach solange es dauert, so oder so. Der Körper fordert eine Unterbrechung und will einige Tage ins Bett, Wärme, Schlaf, die Seele will einfach mal baumeln.

Unterstützen können wir diesen Prozess mit so vielen einfachen Dingen, die keinerlei Nebenwirkungen haben. Die drei wichtigsten Dinge sind einfach viel Schlaf, viel Salbei- und Lindenblüten-Tee und eine schöne heisse Hühnersuppe. Damit ist die Schlacht schon halb gewonnen,  Ferner helfen so unangenehme Dinge wie Meersalzwaschungen, Waden- und Brustwickel und das Inhalieren über einer Schüssel. Homöopatische Globuli, Schüssler Salze, Cystus Dragees und Umckaloabo Tropfen runden die Therapie ab, jetzt bekommt das Immunsystem genug Unterstützung, damit der Körper sich selbst heilen kann. Ob damit nun jeder etwas anfangen kann weiss ich nicht, jedoch hat es mir und meiner Familie immer geholfen. Der Körper wird somit nicht antibiotikaresistent und sollte es doch einmal nötig sein, können diese ihre hilfreiche Wirkung entfalten.

index

Jetzt bin ich wieder fit, und es wird nicht mehr so lange dauern, bis Ihr Weiteres von mir lesen könnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s